Zugsocking :-)

 

 

Bei einem Stricktreffen in gemütlicher Runde

hatten wir im November kurzerhand geplant,

einmal den Tausendschönladen in Saarbrücken zu besuchen :-))

 

 

Ein paar weitere Raveler waren von der Idee angetan

und schlossen sich an.

 

 

Die Zugfahrt von Köln aus verging

quatschender- und strickenderweise wie im Flug.

 

 

Im Laden füllten sich dann die Einkaufskörbchen sehr sehr schnell ;-)).

 

 

Da Wollekaufen anstrengend ist,

stärkten wir uns hinterher im

Bakerstreet mit Burgern, Fish & Chips

 

 

Tee und Kaffee.

 

 

Am Spätnachmittag ging es dann auch leider schon wieder zurück.

Es war ein toller Tag mit alten und neuen Bekanntschaften,

der unbedingt wiederholt werden muss :-)!

 

 

Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 1. Februar 2018 12:18
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: die Spitze des Wollbergs, xyz

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

4 Kommentare

  1. 1

    Mensch 😎 eine Zugfahrt ins Wolleparadies!!! Da habt ihr euch ja was gegönnt.
    Ich hasse Zug fahren, wäre also kein guter Begleiter gewesen und dann noch stricken … da würde mir sehr übel 😳
    Ist aber schon toll, wenn man die Stränge life sehen kann, als immer online zu bestellen. Ich will demnächst mal nach Prerow, dort hat Carolin Cull von LANADE jetzt ein kleines Lädchen.

    Liebe Grüße von der Küste sendet dir Inge

  2. 2

    Wundervoll! Man sieht, dass ihr Spaß hattet! ♥♥

  3. 3

    Das war ein toller Tag 😎

  4. 4

    Hallo Mary,
    da hattet ihr ja richtig Spaß und einen schönen Tag! Von Saarbrücken habt ihr sicherlich nicht viel gesehen, aber Euer Einkehrlokal sieht sehr einladend aus! Ich muss immer, wenn ich in Saarbrücken bin, in den Tausendschön Laden. Im Mai ist es wieder soweit!
    Ganz liebe Grüße,
    Monika.

Kommentar abgeben

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial