Lana Grossa, Fantasy

Damit heute Abend beim Fußball wieder etwas Neues auf die Nadeln kommt, habe ich eben auf die Schnelle diese Socken fertig gestrickt.

Lana Grossa Fantasy 4839

Einziger Störfaktor bei der Wolle: die mit den anderen Farben nicht harmonierenden braunen und braun-natur melierten Streifen!

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 18. Juni 2008 15:39
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Lana Grossa, Sockensammelsurium

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

7 Kommentare

  1. 1

    Hallo Mary,
    och ich finde die so richtig schön-auch die Farben….
    LG
    Bianca

  2. 2

    Liebe Mary,

    ich finde diese Socken ganz toll.
    Grade wegen der Farben …..

    Da kann man mal sehen wie unterschiedlich doch die Geschmäcker sind.

    Liebe Grüße
    die andere Bianca *gg*

  3. 3

    Also gerade mit dem Braun gefällen mir die Socken sehr gut. Die sind wieder sehr sehr schön geworden.
    Nur, ich wundere mich, dass Du bei diesen
    „Krimi“-Spielen stricken kannst.
    Heute Abend werde ich sicher keine Masche hin bekommen 🙂
    Liebe Grüße an Dich
    Steffi

  4. 4

    also Deine Socken erkennt man auch unter 1000 anderen 😉 Superschön, wie Du die Wolle immer vernadelst. Und ich finde die Farben ganz toll, haben sowas kühles!

    Und was ist neu auf die Nadeln gekommen?

    Grüße dich ganz lieb
    Ute

    @Ute:
    Ach, „nur“ eine Industriewolle, Schöller&Stahl…
    Nein, nicht Mexiko Country sondern Mexiko Weekend Paprika. Und die gefällt mir total gut!

    Liebe Grüße
    Mary

  5. 5

    Also meinen Geschmack triffst du mit diesen Socken genau. Ich finde die braunen Streifen da drinnen sehr passend zu den anderen Farben.Zur Zeit steh ich einfach auf braun und türkis 🙂

    Liebe Grüße
    Gaby

  6. 6

    Hallo Mary!

    Ich find die Farbenkombi sehr schön,
    sind auch männertaugliche Socken.
    Und dein Strickbild ist klasse!

    lg Anja

  7. 7

    Hallo Mary
    Also ich finde die Farbkombi auch schön. Es braucht ja nicht immer so grell-bunt zu sein.
    Lieben Gruss Sabine

Kommentar abgeben