Auftragssocken am laufenden Meter

Völlig unerwartet klingelte heute der Götterbote, oder nein es war eine Sie, und brachte mir ein Päckchen. Die Dame, für die ich eh noch 5 Paar Socken stricken darf, hatte sich überlegt, mir noch etwas Wolle für nochmal 8 Sockenpaare zukommen zu lassen. Und es ist nicht nur Mexiko-Country sondern auch Opal Regenwald, Hundertwasser und (freu!) Lollipop dabei. So kommt natürlich keine Langeweile auf und meine eigene Sockenwolle bleibt als Anschauungsobjekt in ihren Kisten.

Tags »

Autor:
Datum: Montag, 25. Februar 2008 18:50
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: xyz

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

3 Kommentare

  1. 1

    Hallo,
    da da hast Du ja gut zu tun…………

    Viele liebe Grüße von Nadelmasche

  2. 2

    Na, da kannst Du Dich ja über Langeweile nicht beklagen. Die Lollipop habe ich auch noch 2 mal. Ich mag sie sehr gerne und traue mich gar nicht, sie zu verstricken. Blöd oder?
    Danke auch für Deinen Hinweis zur Spickelabnahme. Ich werde demnächst die vielen Ratschläge einmal ausprobieren.
    Viele Grüße
    Elke

  3. 3

    Also Mary, Auftragsstricken bewundere ich so ein bisschen, weil ich dafür gar kein Typ wäre. Ich mag die Wolle stricken, nach der mir gerade der Sinn steht und die hier gebunkert ist.

    Wünsche Dir aber trotzdem viel Spaß dabei und freu mich auf die Paare

    Dir einen lieben Gruß
    Ute

Kommentar abgeben